Die Niederlage passt ins Bild

Die Niederlage passt ins Bild

Testspiel: FC Gundelfingen – SSV Ulm 1846 II 1:2 (0:1)
Der Ball prallte gegen den rechten Pfosten und von dort über die Torlinie. Johannes Bußhardt hatte abgezogen und mit der allerletzten Aktion des Spiels den SSV Ulm II zum 2:1 (1:0)-Sieg beim FC Gundelfingen geschossen. Zwar sah Trainer Karlheinz Schabel die Testspielniederlage des Landesligisten FC Gundelfingen „etwas entspannter, aber der späte Gegentreffer passt irgendwie gerade ins Bild.“

Schon vor dem Anpfiff gab es schlechte Nachrichten. Mario Laubmeier lief auf Krücken ins Schwabenstadion, weil er sich beim Landesliga-Auftakt in Aystetten verletzt hatte. „Am Knochen ist zwar nichts, aber wahrscheinlich an den Bändern“, verriet der Flügelspieler. Zudem war auch Stefan Winkler nicht einsatzfähig, weil er in Aystetten bei einem Foul am Sprunggelenk verletzt wurde. Mit Manuel Müller (Zerrung), Denis Nickel (Bänderverletzung), Mehmet Levet (Muskelverletzung) und Maximilian Heinle (Leistenbeschwerden) ist die Ausfallliste schon zum Saisonstart ellenlang.

Trotzdem war Schabel alles andere als einverstanden, „wie wir uns in der ersten Halbzeit präsentiert haben. Die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen war zu groß, die Laufbereitschaft war viel zu gering.“ So war das 0:1 durch Patrick Hanisch nach 17 Minuten fast schon die logische Folge. Erst nach einer halben Stunde steigerten sich die Grün-Weißen und hatten durch Özcan Safak die beste Ausgleichschance. Für das 1:1 sorgte nach 58 Minuten Johannes Hauf, der die Vorarbeit von Bernd Scheu zum erfolgreichen Abschluss nutzte. Als dann Oguz Yasar im Strafraum alle ausspielte und auch an Keeper Maximilian Böck vorbei kurvte, schien das 2:1 nur noch Formsache. Doch im letzten Moment legte sich Yasar die Kugel zu weit vor und brachte den Ball nicht mehr über die Torlinie. So hieß es am Ende 1:2, als Bußhardt die allerletzte Aktion der Partie erfolgreich abschloss.

FC Gundelfingen – SSV Ulm 1846 II 1:2 (0:1)

FC Gundelfingen: Trenker – Grötzinger, Schnelle, Kühn, Safak  (83. Öz) – Öz (46. Schwer), Reutter, Weichler, Yasar – Hauf (71. Candir), Candir (46. Scheu)
SSV Ulm 1846 II: Böck – Geller (58. Kuzu), Lacic, Simon, Aktürk (69. Geller) – Hörmann (82. Oberkirsch), Malheiro,Jelic, Oberkirsch (67. Hanisch) – Hanisch (49. Bußhardt), Ben-Salah
Schiedsrichter Riedel (FC Horgau)
Tore: 0:1 Hanisch (17.), 1:1 Hauf (58.), 1:2 Bußhardt (90.)
Gelbe Karten: Safak, Yasar / Oberkirsch
Zuschauer: 40