Hoch verdienter Auswärtssieg

Hoch verdienter Auswärtssieg

Mit einem hochverdienten Auswärtssieg kamen die Resselberger Schützlinge aus Kempten zurück. Von Beginn an drückten die Gundelfinger den FC Kempten in seine eigene Hälfte und hatten auch gleich die ersten Chancen. In der 7. Minute spielte Robin Raßbichler-Schmid einen Traumpass auf Nick Schenk, der sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzen konnte und das 1:0 erzielte. Weitere Großchancen blieben ungenutzt und so dauerte es bis zur 22. Minute, in der Jonas Behringer eine Hereingabe von Raphael Martin verwertete und auf 2:0 stellte. In der 30. Minute verletzte sich Steven Kopp, der nach langer Knieverletzungspause sein Debüt gab und musste das Feld verlassen. Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff war es ein Eckball von Eren Arslan, den Vincent Danzer über die Linie drückte. Mit dem Pausenpfiff erzielte der FC Kempten den 1:3 Anschlusstreffer nach einem Konter. Direkt nach Wiederanpfiff stellte Ahmet Güngör aus dem Gewühl heraus den drei Tore Vorsprung wieder her, nur kurz darauf erhöhte wieder Ahmet Güngör nach einem Abpraller sogar das 5:1. In der 53. Minute klärte die Grün-weiße Hintermannschaft nicht konsequent und Kempten erzielte seinen zweiten Treffer. Es hätte auch gut und gerne 2:10 stehen können, doch die Gundelfinger ließen beste Tormöglichkeiten liegen. In der 69. Minte setzte sich Simon Sigl über die linke Seite durch und konnte im Strafraum nur durch ein Foul gebremst werden, den fälligen Strafstoß verwandelte Jonas Behringer sicher zum 6:2 Endstand.

Aufstellung: Ratter; Berchtold ( 41. Sigl ), Danzer, Kopp ( 30. Arslan Eren ), Stutzmüller ( 41. Güngör ); Rehm, Raßbichler-Schmid, Sailer; Behringer, Schenk ( 55. Öz ), Martin;