In Unterzahl vergeblich angerannt

In Unterzahl vergeblich angerannt

Die Kabinenansprache von Coach Markus Rickauer war eindeutig: „Wir wollen die drei Punkte mit nach Gundelfingen nehmen.“ Doch 80 Minuten später war das Ziel verfehlt, die Kreisliga-B-Junioren des FC Gundelfingen hatten beim TSV Nördlingen II mit 1:2 verloren.

Von Beginn an war klar zu erkennen, dass die Nördlinger nicht gewillt waren, die Punkte kampflos abzugeben. Das Mittelfeld wurde hauptsächlich mit langen Bällen überbrückt. Nördlingen kam dadurch einige Male dem FCG-Tor sehr nahe. Die Gundelfinger Defensive stand jedoch stabil. Fünfzehn Minuten nach Anpfiff wieder ein langer Ball auf den Rieser Sturmführer der mit dieser Chance zum 1:0 einschob. Bis dahin hatten auch die Gärtnerstädter Chancen durch Salvatore di Dio Fiorentino und Nik Groepper um zum Torerfolg zu kommen.

Die 33. Minute brachte das 2:0 für den Gastgeber. Nach einer scharfen Hereingabe von der linken Seite stand wiederum ein Rieser richtig. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte sich Jan Steiger durch ein Faulspiel noch eine 5 minütige Zeitstrafe eingehandelt.

Die zweite Hälfte begannen die Grün-Weißen mit einer taktischen Umstellung auf Viererkette, um mehr Stabilität zu bekommen. Drei Minuten später keimte bei den Gästen Hoffnung auf. David Spizert hatte eine Hereingabe von Nik Groepper zum Anschlusstreffer genutzt. Fortan konnte sich der TSV kaum noch aus der eigenen Spielhälfte befreien. Gundelfingen machte immens Druck.

Aus einer unübersichtlichen Situation heraus, erhielt Salvatore di Dio Fiorentino wegen Foulspiels die rote Karte. Trotz Unterzahl wurden die Hausherren in ihrer Hälfte eingeschnürt. Es gab nur wenige Entlastungsangriffe der Gastgeber. Wiederum Nik Groepper und Hakan Kaya suchten den Abschluss mit Distanzschüssen, allerdings ohne Erfolg.

Eine Unsportlichkeit hatte nun auch für Nik Groepper eine fünfminütige Zeitstrafe zur Folge.

Zum Ende der Partie hin versuchten noch Anil Mehmetaj, wiederum Hakan Kaya und David Spizert ihr Glück im Abschluss. Trotz Nachspielzeit von sechs Minuten konnten die Rieser den knappen Erfolg festhalten.

FC Gundelfingen: Mario Löffler, Enes Arslan, Marcel Brugger, Jan Steiger, Nik Groepper, Hakan Kaya, Hong Le, Salvatore di Dio Fiorentino, Anil Mehmetaj, Kevin Lynch, David Spizert – Bank: Daniel Welday, Schuster Manuel, Michele Nachtsheim, Alessio Wesolowski