Neuer Jugendleiter beim FCG – Udo Dankesreiter übernimmt

Neuer Jugendleiter beim FCG – Udo Dankesreiter übernimmt

Lange Zeit musste der FC Gundelfingen ohne Jugendleiter auskommen. Jetzt konnte die Stelle nach monatelanger Vakanz mit Udo Dankesreiter erfolgreich besetzt werden. Dankesreiter, der u.a. in Gundelfingen eine Fahrschule betreibt ist von Berufs wegen den Umgang mit Jugendlichen gewohnt und kennt sich auch im Vereins-und Funktionärswesen bestens aus. Bis 2016 bekleidete er das Amt des Vorsitzenden beim FC Lauingen und möchte nun mit den Gärtnerstädtern angreifen. Zudem ist der 60-Jährige stellvertretender Kreisvorsitzender beim BLSV (Bayr. Landes-Sportverband) – diese Kombination überzeugte Abteilungsleiter Christian Renner und NLZ-Verantwortlichen Peter Stegner bei den Gesprächen mit Dankesreiter.

Das gemeinsame Ziel wurde auch schnell definiert: Weiterhin Spieler aus den Jugendmannschaften so weit entwickeln, dass sie den Sprung in die Herrenmannschaften beim FCG schaffen! Mit dem vor Ort ansässigen NLZ aber sind die Voraussetzungen hierfür allerdings mehr als positiv, wie die Entwicklung der vergangenen drei Jahre gezeigt hat. Wichtig ist dabei nicht nur der sportliche Erfolg. „Es gibt im Sport noch mehr zu vermitteln, pädagogische Werte und Zusammenhalt sind hier nur zwei Stichpunkte, die in die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einfließen müssen“.

Für die Zukunft sieht man sich in Gundelfingen daher bestens gerüstet. Mit Stefan Werner, Peter Stegner (beide NLZ) sowie Johannes Waldenmaier (Schülerleiter) erhält Udo Dankesreiter ausreichend Unterstützung und ist ab sofort „am Ball“ für den FCG. (pm)