U12 misst sich mit den Großen

U12 misst sich mit den Großen

Toller Erfolg für die U12 des FC Gundelfingen!

Beim Juniorenmasters des TSV Schwabmünchen qualifizierte sich das Team von Trainer Peter Stegner für das am 08.02.2020 stattfindende Endturnier und trifft in seiner dortigen Gruppe u.a. auf die beiden Profi-Nachwuchsteams von Hannover 96 und den FC Erzgebirge Aue. Auch andere namhafte Mannschaften wie der FC St.Pauli, Eintracht Frankfurt oder Fenerbahce Istanbul sind an diesem Tag mit von der Partie.

Die Gundelfinger starten mit einem Last-Second-Sieg gegen den TSV Peiting ins Turnier als Angelo Donato mit der Schlusssirene für das 2:1 im ersten Gruppenspiel sorgte. Nach Siegen gegen den FC Königsbrunn (5:0), den SC Bubesheim (5:1) sowie einem 0:0 gegen den SV Aubing stand man im Halbfinale gegen den TSV Meitingen. Hier dominierten die Kicker um Kapitän Tom Wiedemann die Partie und gingen durch Colling Zwirlein mit 1:0 in Führung. Leider verpasste man trotz zahlreicher Chancen das Spiel frühzeitig zu entscheiden und so trafen die Gäste 10 Sekunden vor dem Ende per Distanzschuss zum Ausgleich. Nun musste man im Sieben-Meter-Schießen das Finale erreichen um sich endgültig für das Endturnier zu qualifizieren. Gefeierter Akteur wurde dabei Gundelfingens Torwart Aaron Hesse, der zwei Strafstöße parierte und zudem vorher selber treffen konnte.

Im Finale wartete der TSV Peiting, den man bereits aus dem ersten Gruppenspiel kannte. Die Gärtnerstädter schnürten den Gegen in dessen eigener Hälfte ein. Zahlreiche Chancen von Polat, Stern oder Link wurden dabei aber fahrlässig ausgelassen. Auf der anderen Seite war der erste Schuss der Münchner Vorstädter allerdings erfolgreich. Im Gegensatz zum Halbfinale war diesmal das Glück auf der Seite der Gundelfinger, bei denen Philipp Link Sekunden vor dem Ende wieder das Sieben-Meter-Schießen erzwang.

Diesmal sollten aber die Peitinger jubeln, die im Anschluß in die Gruppe des 1.FC Nürnberg und des FC Wacker Innsbruck gelost wurden. Dennoch war man auf Seite der Grün-Weißen mit dem Turnierverlauf zufrieden und freute sich trotz zahlreicher ausgelassener Tormöglichkeiten über die Qualifikation.

 

Ergebnisse im Überblick:

FC Gundelfingen – TSV Peiting 2:1 (Tore: Link, Donato)

FC Gundelfingen – SV Aubing 0:0

FC Gundelfingen – FC Königsbrunn 5:0 (Tore: 2x Polat, 2x Link, Wiedemann)

FC Gundelfingen – SC Bubesheim 5:1 (Tore: 3x Zwirlein, Link, Donato)

FC Gundelfingen – TSV Meitingen 1:1 / 5:4 n.S. (Tor: Zwirlein / 7m: Link, Polat, Zwirlein, Hesse)

FC Gundelfingen – TSV Peiting 1:1 / 1:3 n.S. (Tor: Link)