U17 siegt glanzlos beim Schlusslicht

U17 siegt glanzlos beim Schlusslicht

U17-BOL: TSV Ottobeuren – FC Gundelfingen 0:5 (0:0)

Nach einer extrem durchwachsenen Vorbereitung mit vielen Kranken, Verletzten und vielen ausgefallenen Vorbereitungsspielen gastierten die B-Junioren vom FC Gundelfingen zum Rückrundenauftakt beim Schlusslicht aus Ottobeuren. Dass dieses Spiel bei extremen Windverhältnissen kein Zuckerschlecken werden sollte, war allen Beteiligten schon beim Warmmachen klar.

In der ersten Viertelstunde gehörte das Spiel den Gastgebern und den Schützlingen von Michael Lasar fiel gegen eine gut verteidigende Mannschaft recht wenig ein. Es lag sicher nicht nur am extrem starken Wind an diesem Samstagnachmittag sondern auch an einem schlechten Passspiel des FCG. Es wurden einfache Bälle auf fünf Meter nicht an den Mann gebracht. Abschläge von Torhüter Felix Egger kamen an diesem Tag nicht einmal aus dem 16er heraus, weil der Wind so stark war, dass der geschlagene Ball sofort in der Luft „stehen“ blieb und zurückkam. So war es auch zwangsläufig zu erwarten, dass Ottobeuren zu zwei Großchancen im ersten Abschnitt kam, die jedoch von Torhüter Egger glänzend pariert wurden. Die größte Chance hatte Anil Mehmetaj in der 20. Spielminute, als er alleine auf das Ottobeurer Tor lief und den Torhüter unbedrängt nur anschoss. Mit einem 0:0-Unentschieden ging es dann in die Halbzeitpause.

Im zweiten Abschnitt und einer gesalzenen Halbzeitansprache hatte der FCG nun Rückenwind auf dem Kunstrasenplatz von Ottobeuren. In der 43. Spielminute kombinierte sich Lukas Lauft auf der rechten Seite durch, und spielte den Ball durch den 16-Meter-Raum auf Jan Steiger, der das erlösende 1:0 für die U17 markierte. Es war nun ein ganz anderes Spiel als in der ersten Halbzeit, doch anders wie in der Hinrunde wurden extrem viele Zweikämpfe verloren. In der 46. Spielminute konnte Leon Sailer durch einen Alleingang den Ball zum 2:0 einschieben. Weil das Zusammenspiel der Grün-Weißen an diesem Tag überhaupt nicht funktionierte, kam man spielerisch so gut wie nie in den Strafraum des TSV. Was spielerisch dann nicht klappte besorgten Hakan Kaya (2) und Elvier Arslanovic mit drei sehenswerten Treffern aus der Distanz zum 5:0-Endstand.

„Das Wichtigste waren heute die drei Punkte! Wenn wir jedoch so weitermachen, werden wir ab dem nächsten Spieltag sicherlich durchgereicht in der Tabelle. So wie du trainierst, so spielst du dann auch und das war nach dieser verkorksten Vorbereitung auch zu erwarten“, sagte der total bediente Trainer hinterher.

Zum ersten Heimspiel der Rückrunde erwartet die U17 die JFG Krumbach. Eine klare Leistungssteigerung wird bis zu diesem Spiel von allen Verantwortlichen erwartet, sonst ist der Zug in Sachen Spitzenplätze abgefahren!  

FC Gundelfingen: Felix Egger (55. Janis Eckermann), Matthias Eiba, Lukas Schön, Leon Sailer, Elvir Arslanovic, Jonas Veh (41. Jan Steiger), Salvatore di Dio Fiorentino, Hakan Kaya (67. Jonas Veh), Lukas Lauft, Nik Groepper (55. Marcel Brugger), Anil Mehmetaj (41. Constantin Zeyer) – Trainer: Michael Lasar
Zuschauer: 30
Tore: 0:1 Jan Steiger (42.), 0:2 Leon Sailer (46.), 0:3 Hakan Kaya (60.), 0:4 Hakan Kaya (65.), 0:5 Elvir Arslanovic (75.)