Am Ende jubeln wieder die Anderen

Am Ende jubeln wieder die Anderen

11. Spieltag Landesliga SW: FC Gundelfingen – FV Illertissen 2:3 (1:1)

 

Es bleibt dabei: Im Schwabenstadion jubeln am Ende fast immer die anderen. Zwar durften sich die Landesliga-Fußballer des FC Gundelfingen zwischendurch auch mal freuen, gingen sie doch gegen den FV Illertissen II sogar zweimal in Führung, doch selbst das sollte nicht einmal zum Teilerfolg reichen. Beim sechsten Heimauftritt setzte es mit 2:3 (1:1) die fünfe Pleite, nur ein mickriger Heimzähler steht für die Grün-Weißen bislang zubuche.

Es war eine Szene, die die Gemüter erhitzte. Mit mehreren Metern Anlauf rannte Adrian Schock auf Gundelfingens Elias Weichler zu und stieß ihn mit beiden Armen zu Boden. Dass dies im Normalfall einen Platzverweis nach sich zieht, war wohl auch Schock sofort bewusst, der selbst zu Boden ging und sich behandeln ließ. Sein Glück: das Schiedsrichtergespann hatte nichts gesehen. Denn Illertissen startete gerade einen Konter und die Unparteiischen waren auf den Angriff konzentriert – und danach auf die Beruhigung der Gemüter.

Weil da bereits die Schlussphase lief, lautete der Kommentar von FCG-Coach Martin Wenig, „dass dies heute nicht entscheidend war.“ Was den Ausschlag gab, wusste Linksverteidiger Julian Elze: „Wir müssen einfach das dritte oder vierte Tor machen, dann ist der Sack zu. Es war doch klar, dass Illertissen nach den vergebenen Chancen noch einmal kommt.“

Die Regionalliga-Reserve hatte die erste halbe Stunde leicht überlegen gestaltet, richtig gefährlich wurde es für FCG-Keeper Dominik Dewein jedoch nicht. Allerdings verbrachte auch sein Gegenüber Tizian Fendt einen zunächst gemütlichen Nachmittag – bis zur 34. Minute. Da musste er sich beim Freistoß von Fabio Kühn mächtig strecken, um den Ball noch abzuwehren. 120 Sekunden später war er machtlos, als Daniel Cesar Viana dos Santos in die halbhohe Flanke von Jonas Schneider flog und zum 1:0 einköpfte. Es lief perfekt für das Kellerkind, das aber wieder mal kurz vor der Pause den Ausgleich kassierte. Im zweiten Versuch überwand Illertissens erst unter der Woche aus Pirmasens verpflichteter Stürmer David Kazaryan im zweiten Versuch Dewein – 1:1.

„Das haben wir aber gut weggesteckt, waren nach der Pause gleich richtig drin in der Partie“, wollte sich Coach Weng mit dem Gegentreffer gar nicht groß aufhalten, schließlich traf Christoph Schnelle kurz nach dem Wiederanpfiff zum 2:1. Nun lief es, der für den angeschlagenen Viana dos Santos eingewechselte Johannes Hauf hatte zwei Riesenchancen, die beide Male Keeper Fendt vereitelte, der auch gegen Maximilian Braun zur Stelle war und so den FVI im Spiel hielt. Dass sein Team letztlich die drohende Niederlage in einen Sieg umwandelte, lag einerseits daran, dass ihr Torjäger Yannick Glessing in der 67. Minute genau Maß nahm und den Ball von der Strafraumkante in den Winkel setzte – und dass zehn Minuten vor Schluss der eingewechselte Raphael Allgaier den Ball irgendwie über die Linie bugsierte. Tarik Öz versuchte zwar noch zu retten, doch die Fahne des Assistenten von Referee Sascha Reus ging sofort hoch und signalisierte Tor. Und FCG-Coach Weng blieb einmal mehr das Fazit: „Das war schon wieder extrem ärgerlich…“

 

FC Gundelfingen – FV Illertissen II 2:3 (1:1)

FC Gundelfingen: Dewein – Grötzinger, Schnelle, Brugger, Elze – Schneider, Winkler, Kühn, Yasar (46. Öz) – Braun, Viana dos Santos (46. Hauf) (81. Weichler)
FV Illertissen II: Fendt – Vihl, Pangallo (66. Fischäss), Sadrijaj, Ott – Wujewitsch, Schock, Lorenz, Walter (51. Faßbender) – Glessing, Kazaryan (79. Allgaier)
Schiedsrichter: Reus (TSV Reichenberg)
Tore: 1:0 Viana dos Santos (36.), 1:1 Kazaryan (44.), 2:1 Schnelle (49.), 2:2 Glessing (67.), 2:3 Allgaier (80.)
Gelbe Karten: Yasar, Kühn / Ott, Glessing, Schock
Zuschauer: 380

Eine FuPa-Bildergalerie gibt es hier…

 

Die weiteren Spiele in der Statistik

TSV Landsberg – SC Olching 1:2 (0:1)
Tore: 0:1 Dehmel (24.), 1:1 Bonfert (57.), 1:2 Fuchs (86.) – Zuschauer: 435

FC Kempten – Türkspor Augsburg 2:4 (1:1)
Tore: 1:0 Simon (14.), 1:1 Dönmez (19.), 1:2 Baydemir (69.), 2:2 Duchardt (80.), 2:3 Arik (88.), 2:4 Duman (90.) – Gelb-Rot: Geiger (86./Kempten) – Zuschauer: 200

BCF Wolfratshausen – FC Memmingen II 1:5 (1:1)
Tore: 1:0 Schnabel (5.), 1:1 Weiler (16.), 1:2 Sirch (64.), 1:3 Bevanda (70.), 1:4 Maier (78.), 1:5 Maier (89.) – Gelb-Rot: Tokdemir (75./Wolfratshausen) – Zuschauer: 95

TuS Geretsried – VfR Neuburg 2:3 (0:2)
Tore: 0:1 Golling (3.), 0:2 Meisinger (45.+1), 1:2 Schrills (51.), 2:2 Kikuchi (74.), 2:3 Golling (84.) – Zuschauer: 150

SpVgg Kaufbeuren – SV Egg an der Günz 1:2 (0:0)
Tore: 1:0 Kleiner (50.), 1:1 M. Schropp (63.), 1:2 M. Schropp (83.) – Zuschauer: 130