Ein Regelverstoß und ein Geschenk

Ein Regelverstoß und ein Geschenk

28. Spieltag LL Südwest: FV Illertissen II – FC Gundelfingen 2:1 (0:0)

Irgendwie hatten es wohl nicht alle richtig verstanden, wie Geburtsgeschenke funktionieren. Denn Ehren-Abteilungsleiter Hans Anderl hatte sich zu seinem 80. Wiegenfest in der vergangenen Woche eine Fortsetzung der Erfolgsserie seines FC Gundelfingen gewünscht. Geschenke gab es beim Auftritt der Landesliga-Fußballer beim FV Illertissen II dann auch, allerdings nicht in der gewünschten Form. Denn der FCG verlor beim direkten Konkurrenten mit 1:2 (0:0) und steckt nun wieder richtig tief im Abstiegssumpf.

Das größte Geschenk stammt von Referee Alexander Schkarlat, der in der stets umkämpften Partie kurz nach der Pause auf den Elfmeterpunkt zeigte. Was war geschehen? Nach einem Pressschlag rollte der Ball Richtung Grundlinie und FCG-Innenverteidiger Stefan Winkler war auf dem besten Weg, das Spielgerät als Erster zu erreichen. Sein Nebenmann Tiemo Reutter machte zur Absicherung noch einen Schritt zur Seite und ließ Illertissens Yannick Glessing auflaufen. Dies kann man als ahndungswürdig betrachten, nach der weltweit gültigen Regel 12 läuft das als „Sperren ohne Ball“ und wird mit indirektem Freistoß geahndet. Nicht aber von Schkarlat, der auf die dafür nicht vorgesehene direkte Variante entschied. „Er hat mir auch erklärt, dass er das Sperren geahndet hat“, berichtete Stefan Winkler hinterher – und wusste zu dem Zeitpunkt nicht, dass der Unparteiische einen Regelverstoß beging. Dem früheren FCG-Junior Lukas Glade war es egal, er nahm das Geschenk an und verwandelte zum 1:0 (53.).

Nun war richtig Feuer im Spiel, die Grün-Weißen hatten richtig Wut im Bauch und kamen schon drei Minuten später zum Ausgleich. Verantwortlich dafür war Fabio Kühn, der den abgewehrten Ball mit der Brust abtropfen und dann aus knapp 25 Metern in den Torwinkel setzte – 1:1. „Den trifft er auch nicht jeden Tag so“, lautete das Urteil seines Trainers Martin Weng, der nun sah, wie sein Team nach einer mauen ersten Halbzeit nun richtig im Spiel war und sogar auf den Führungstreffer hoffen durfte. So landete der Ball beim Distanzschuss von Manuel Müller am Außennetz (63.) und bei einer Volleyabnahme verfehlte Müller das Ziel nur haarscharf. Dann aber gab es das nächste Präsent für die Illertisser. Diesmal unterlief Keeper Dominik Dewein die von Glade getretene Eck und am langen Pfosten landete die Kugel bei Tim Voß, der sie über die Linie stochert – 2:1 (82.). „Irgendwie passte das zum ganzen Tag. Die Vorbereitung lief schon nicht gut, mir fehlte die Spannung und die Konzentration“, so Coach Weng, der auch damit haderte, dass die Seinen in der Nachspielzeit die große Chance zum 2:2 liegen ließen. Nach einer Kopfballverlängerung kam der eingewechselte Bernhard Rembold noch mit dem langen Bein zum Abschluss, lenkte die Kugel aber über die Latte. „Es ist kein Vorwurf an den Spieler, aber eine solche Chance musst du einfach nutzen“, meinte der Coach.

 

FV Illertissen II – FC Gundelfingen 2:1 (0:0)

FV Illertissen II: Fendt – Kazaryan, Fischäß, Voß, Allgaier (81. Sadrijaj) – Lorenz (25. Glade), Hafner (74. Vihl), Zeller –Bolkart, Trautmann, Glessing
FC Gundelfingen: Dewein – Grötzinger, Schnelle (57. Elze), Winkler (85. Rembold), Reutter, Weichler – Braun, Kühn, Müller – Schneider, Öz (74. Viana dos Santos)
Schiedsrichter: Schkarlat (SV Weidenbach)
Tore: 1:0 Glade (53./Foulelfmeter), 1:1 Kühn (56.), 2:1 Voß (82.)
Gelbe Karten: Hafner / Weichler
Zuschauer: 100

Eine FuPa-Bildergalerie gibt es hier…

 

Die restlichen Spiele in der Statistik

FC Memmingen II – BCF Wolfratshausen 2:1 1:1)
Tore: 1:0 Sirch (30.), 1:1 Zander (35.), 2:1 Notz (58./Foulelfmeter) – Zuschauer: 36

SC Olching – TSV Landsberg 0:4 (0:3)
Tore: 0:1 Anzenhofer (33./Foulelfmeter), 0:2 Anzenhofer (34./Foulelfmeter), 0:3 Anzenhofer (40./Foulelfmeter), 0:4 Anzenhofer (83.) – Zuschauer: 220

FC Garmisch-Partenkirchen – TSV Gilching-Argelsried 0:1 (0:0)
Tor: 0:1 Langenegger (87./Eigentor) – Zuschauer: 202

VfR Neuburg – TuS Geretsried 1:1 (0:1)
Tore: 0:1 Schittler (37./Eigentor), 1:1 Friedl (78.) – Zuschauer: 210

SC Oberweikertshofen – SV Mering 1:2 (0:1)
Tore: 0:1 Manuel Utz (34.), 0:2 Manuel Utz (67.), 1:2 Mehmet Ayvaz (83.) – Zuschauer: 150