Im Schongang Sonthofen besiegt

Im Schongang Sonthofen besiegt

B-JUN-BOL: 1. FC Sonthofen – FC Gundelfingen 1:5 (0:3)

Es schien als würden sich die Jungs für das nächste Spiel in zwei Tagen schonen. Zu Beginn der beiden Halbzeiten spielten die Gäste 15 Minuten guten Fußball, danach konnte Trainer Dewein mit dem Auftreten nicht immer zufrieden sein. Das Hinspiel wurde zweistellig gewonnen, entsprechend war die Konzentration und auch das Engagement phasenweise zurückhaltend. Trotzdem gingen die Favoriten des Spieles als Sieger vom Platz.
Im Abendspiel hätten die Gundelfinger bereits nach 100 Sekunden in Führung gehen können. Johannes Hauf setzte einen Freistoß, über den bereits geschlagenen Torhüter hinweg, an die Latte. 5 Minuten später war es Enes Aydin, der nach einem tollen Spielzug und einem optimalen Zuspiel von Kapitän Hauf, den ersten Treffer erzielte.
Am 2:0 war wieder Hauf der Vorlagengeber. Seinen Eckball köpfte Tobias Kopf (11.) unhaltbar in die Maschen. Die Gastgeber stemmten sich nach dem frühen Rückstand geschickt dagegen, und versuchten weitere Tore zu unterbinden. In den nächsten 20 Minuten, schalteten die Donaustädter einen Gang zurück, leisteten sich leichtsinnige Fehler und verloren auch ungewohnt viele Zweikämpfe in der Defensive.
Die Grün-Weißen kamen trotz ‚Schonmodus‘ erneut zu Großchancen, die Führung hätte um mindestens 2 Tore ausgebaut werden müssen. Nach den zwei Vorlagen trug sich Hauf (32.) in die Torschützenliste ein. Vorangegangen war ein feine Einzelaktion des Auswahlspielers mit souveränem Abschluss.
Zur zweiten Hälfte kam Daniel Gress für Jannik Karg, und verhinderte in der 50. Minute durch ein sehenswertes Tackling im eigenen Strafraum den Anschlußteffer. Ein Unachtsamkeit beim Spielaufbau lud den Sonthofener Jan Müller (74.) ein und bescherte den Allgäuern dann doch noch ein Erfolgserlebnis.
Enes Aydin stellt 6 Minuten später den alten Abstand wieder her. Nach einem der unzähligen Fouls am schnellen Jonas Schneider, zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Aydin verwandelte sicher zur 4:1 Führung.
Den Schlußpunkt setzte Johannes Hauf mit dem 5:1 in der letzten Aktion des Spieles.
Nicht nur der Trainer, auch die Spieler waren mit ihrer Leistung nicht zufrieden. Im Heimspiel gegen Wertachtal wird eine deutliche Leistungssteigerung notwendig sein, um die 3 Punkte in Gundelfingen zu behalten.