Last-Minute-Remis in Krumbach

Last-Minute-Remis in Krumbach

U17-BOL Süd: TSV Krumbach – FC Gundelfingen U16 2:2 (1:1)

Kaum hatte Schiedsrichter Mario Romana das erste Auswärtsspiel der Gundelfinger U16 gegen die U17 Vertretung des TSV Krumbach angepfiffen, stand es schon 1:0 aus Gästesicht.
Angelo Cravotta hatte das runde Leder perfekt durch die letzte Kette der Hausherren durchgesteckt. Lenart Grantolli ließ sich nicht zweimal bitten, und netzte gekonnt ein.
In der Folgezeit waren die Spielanteile, mit einem leichten Übergewicht für den Gast aus der Gästnerstadt, eher ausgeglichen.
Nach 30 Minuten Spielzeit fiel dann nicht ganz unverdient der Ausgleich für die Hausherren.
Zwischendurch gab es aus Gundelfinger Sicht noch Chancen für Vincent Zott der den Ball jedoch ans Außennetz drosch, und für Raik Herrmann, der den Steckball, wiederum gespielt von Angelo Cravotta, nicht im Tor unterbringen konnte.
Gleich zu Beginn der zweiten 40 Minuten bot sich wiederum für Herrmann die Möglichkeit seine Farben in Führung zu schießen, nachdem der Heimkeeper nach einem Gundelfinger Eckball die Kugel fallen ließ. Der Ball war allerdings zu hoch angesetzt.
Nach weiteren 10 Minuten hatte nochmal Raik Herrmann die Chance zur Führung, nachdem abermals Angelo Cravotta gekonnt die letzte Kette der Heimmannschaft überwand.
Die nächste gute Gelegenheit zur Führung hatte dann Vincent Zott nach einem von Lenart Grantolli schön auf den langen Pfosten gezogenen Freistoß. Allerdings war auch der Abschluss von Vincent Zott ohne Fortune.

Fünf Zeigerumdrehungen später gelang es nochmals Lenart Grantolli durch die heimische Viererkette hindurch einen schönen Ball für Noah Hagner zu spielen. Noah Hagner drang mit dem runden Leder in den Strafraum ein und war dann nur durch ein Foul der Hausherren zu stoppen. Der Unparteiische zeigte sofort auf den Punkt. Der Passgeber trat an, und verwandelte mit einem strammen Schuss zur 2:1-Führung für die Martin-Elf.
Fünf Minuten später sprach der Referee dem Heimteam einen Strafstoß zu, der jedoch vom Gärtnerstädter Torspieler Elias Moser bravourös gehalten wurde.
Auf Gundelfinger Seite hatte man sich nun einige Minuten vor Spielschluss schon auf den knappen 2:1-Auswärtssieg eingestellt, als dann zum Entsetzen  Schiedsrichter Romana den Hausherren einen zweiten Strafstoß zugestand.
Diesmal war Keeper Elias Moser  gegen den scharf getretenen Ball allerdings machtlos und konnte den Endstand zum 2:2 nicht verhindern.
Nachdem nun das erste Spiel verloren ging, das zweite Spiel mit einem Remis endete, sollte beim nächsten Heimspiel am 03.10.2021 gegen die SG Amendingen/Steinheim der erste Sieg her.