Trotz Niederlage beste Saisonleistung der U13

Trotz Niederlage beste Saisonleistung der U13

U13-BOL: FC Gundelfingen – FC Augsburg U12 1:2 (0:1)

Beste Saisonleistung, trotz 1:2 Niederlage, war das Fazit von Trainer Stefan Bender : „ Wir haben wenig zugelassen, einige hochkarätige Chancen ausgelassen und noch einen Strafstoß 2 Minuten vor Ende zum verdienten Ausgleich gegen eine spielerisch starke U12 des FC Augsburg,  nicht genutzt!  „Der Einsatz und die kämpferische Leistung haben während des gesamten Spiels gepasst“ bestätigte auch Co-Trainer Uli Seifert, leider haben wir uns am Ende des  Tages nicht belohnt.

Die ersten guten Chancen des Spiels hatten die Hausherren, die hauptsächlich mit schnellen Steilpässen über die beiden Außen Luca Steigleder und Theo Porsche den Erfolg suchten. Porsche war es auch der zweimal von der Mittellinie aus auf das FCA Gehäuse zulief, leider aber beim ersten Versuch den mitgelaufenen Steigleder übersah und beim zweiten Versuch zu lange wartete, so dass der Gäste Schlussmann sich zweimal auszeichnen konnte. Eine der wenigen Chancen in der ersten Hälfte nutzten dann die Gäste eiskalt in der 24. Minute zur Halbzeitführung aus.

Nach der Pause war es weiterhin ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 41. Minute dann der verdiente Ausgleich, als Lionel Gashi in Messi-Manier einen Freistoß aus 20m unhaltbar in den Winkel

hämmerte. Wie schon in der ersten Hälfte schlug der FCA bei einem seiner Angriffe wieder eiskalt zu und der Gästestürmer schob überlegt zur  2:1 Führung in der 49. Minute ein, hier monierten die Gastgeber ein vorheriges Handspiel des Stürmers, welches der junge Schiri Luca Berger aber regelkonform nicht ahndete. Die Gastgeber setzten nun alles auf eine Karte und startete eine Schlussoffensive mit zahlreichen Eckbällen und stürmischen

Angriffen. In der 58. Minute dann der Pfiff des Schiri zum Strafstoß und die große Chance für Porsche zum verdienten Ausgleich vom Punkt aus, leider fand der Ball, wie oben schon erwähnt, den Weg nicht ins Tor und

standen die Grün-Weißen am Ende mit leeren Händen da und belohnten sich nicht für ihren Einsatz.
Der Gäste feierten im Anschluss ohne Punktverlust  ihren Meistertitel.