U12 bleibt in der Erfolgsspur

U12 bleibt in der Erfolgsspur

U13-Kreisliga: JFG Aschberg – FC Gundelfingen U12 0:4 (0:1)

„Letzten Endes war der Erfolg auch in der Höhe verdient“, so der Kommentar von U12-Trainer Peter Stegner nach dem Auswärtsspiel bei der JFG Aschberg. Bis zur Halbzeit taten sich seine Schützlinge allerdings schwer gegen die Heimmannschaft, die auf dem engen Platz in Glött kompakt verteidigte. In der 9.Spielminute war Aschbergs Torhüter Leon Schachaneder allerdings machtlos als Gundelfingens Kapitän Tom Wiedemann nach einer Ecke schon freistehend einnetzen musste – seinen „Querschläger“ nutzte Yalcin Polat aus wenigen Metern zur 0:1-Führung. Kurz vorher rettete Schachaneder bereits gegen Polat zur Ecke. Glück hatte die JFG in der 15. Minute als Vertediger Lukas Hörmann das sichere 0:2 auf dem Boden liegend mit dem Arm verhinderte – der Strafstoß-Pfiff von Schiedsrichter Albert Huber blieb zur Verwunderung jedoch aus. 2 Minuten später war Wiedemann nach schönem Pass von Raphael Fanselow allein auf das gegnerische Tor unterwegs, durch ein kurz vorher geahndetes Foulspiel wurde ihm jedoch der Vorteil genommen. Weitere Distanzschüsse von Link und Zwirlein fanden nur den Weg über das Tor. Im zweiten Durchgang legten die Grün-Weißen nochmal einen Gang zu. In der 34. Minute war Lukas Bschorr nach einem Eckball zur Stelle und markierte das 0:2. Den Doppelschlag machte Yalcin Polat mit einer tollen Einzelaktion in der 36.Spielminute perfekt – 0:3. Die Chancen häuften sich nun, wurden aber durch Philipp Link und Robert Hopf leider nicht genutzt. Besser machte es Nataniel Panitz, dessen Distanzschuss nach einem Eckball abgefälscht zum 0:4 einschlug (43.). Dies sollte zugleich den Endstand bedeuten und dem FCG nach 2 Spieltagen bereits 6 Punkte bescheren.