Unglückliche Niederlage im Topspiel

Unglückliche Niederlage im Topspiel

Kreisliga-West, 18. Spieltag: FC Gundelfingen U23 – TSV Ziemetshausen 0 : 1

Bei nasskaltem Novemberwetter empfing am Freitagabend die Gundelfinger U23 den Tabellenführer aus Ziemetshausen, letzterer ging nach einer intensiven Partie als glücklicher Sieger vom Platz. „So bitter ist Fußball, es muss 2:0 stehen und statt dessen steht es 0:1“ kommentierte ein enttäuschter Coach Flo Strehle die abgelaufenen 90 Minuten. „ Ich kann meiner Mannschaft bis auf die Chancenauswertung aber keinen Vorwurf machen“ so der Coach weiter. Zu Spielbeginn sahen die 170 Zuschauer einen starken Beginn der Gäste, der FCG konnte sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien, trotz der Drangphase blieben zwingende Torchancen aber aus. Als sich die Heimelf vom Druck befreiten, waren es Peter Matkey und Johannes Hauf, die jeweils eine Top Chance zur Führung auf dem Fuß hatten, diese aber nicht nutzen konnten. Bis zur Halbzeit blieb es ein schnelles und intensives Spiel mit einem überlegenen FCG. Kurz nach der Pause schaffte der TSV mit einem abgefälschten Schuß, der sich als Bogenlampe hinter dem machtlosen FCG Keeper Fabi Karg in die Maschen senkte, das Tor des Tages zu erzielen. Trotz massivem Druck auf das Gästetor gelang den Hausherren der verdiente Ausgleich nicht mehr. „Heute hatten wir eine Top Mannschaft zu Gast, trotzdem hätten wir den Sieg verdient“ sagte nach dem Spiel der FCG Abteilungsleiter Christian Renner. Bis zur Niederlage konnte der FCG 8 Siege in Folge feiern, nun gilt es der kommenden Woche gegen Offingen eine neue Serie zu starten. (WOBE)

FCG U23: Karg – Zeller, Fink, Wiedenmann, Martin; Oberling, Urban (24.Gress), Rembold, Matkey, Hauf, Askar (58.Ost)

Tore: 0:1 Klimm (53.)

Schiedsrichter: Artur Grünwald

Zuschauer: 170