Wieder eine ernüchternde Auswärtsfahrt

Wieder eine ernüchternde Auswärtsfahrt

U 19 Bayernliga: SpVgg Landshut – FC Gundelfingen 2:0

In der ersten Hälfte hatten die Gundelfinger mehr Spielanteile, konnten aber nicht entscheidend vor das Gegnerische Tor kommen, ein unnötiger Elfmeter und ein Konter leitete dann in Hälfte zwei eine weitere ernüchternde Auswärtsniederlage gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt ein.

Wie schon so oft in dieser Saison war der FCG nicht die schlechtere Mannschaft, sondern diejenige, bei der die eigenen Fehler bestraft wurden und die Gegnerischen nicht genutzt werden konnten. In Hälfte eins war es kein schlechtes Spiel auf Augenhöhe, bei dem die Brosch Schützlinge Glück mit einem Landshuter Pfostenschuss hatten. Das war aber auch die einzige nennenswerte Offensivaktion der Gastgeber in den ersten 45 Minuten. Auf der anderen Seite hatten die Gundelfinger Pech bei einer knappen Abseitsentscheidung sowie einer aussichtsreichen Chance im Strafraum. Alles in allem waren es aber zu wenige Chancen, die sich beide Mannschaften erarbeitet hatten und so ging es torlos in die Kabine. Was auch immer im Grün-weißen Pausentee war, es schien so als ob er einen 5 Minuten Schlaf bewirkt hätte, denn zwischen der 54. Und der 60. Minute entschied sich die Partie, als beides mal die Konsequenz fehlte. Ein unnötiger Elfmeter und ein Konter bedeuteten einen 2 : 0 Rückstand, der trotz aller Bemühungen nicht mehr aufzuholen war. Nach dem heutigen Spiel, das man unbedingt gewinnen wollte um nicht den Anschluss an das rettende Ufer komplett zu verlieren, muss wohl jedem klar sein was die Stunde geschlagen hat. Es müssen nun endlich Punkte her, die nächste Möglichkeit besteht in der kommenden Woche gegen die Würzburger Kickers.

FC Gundelfingen: Ratter, Danzer, Eberhardt, Mahler ( 60. Morina ), Zeyer; Fink, Hartleitner; Rassbichler ( 45. Ost ), Yilmaz ( 45. Güngör ), Lechner, Behringer ( 69. Firat )

1 : 0 (54.) Veitl ( Foulelfmeter ), 2 : 0 (60.) Ignjatic