Zwei halbe Eigentore

Zwei halbe Eigentore

5. Spieltag Landesliga Südwest: FC Gundelfingen – SC Ichenhausen 1:2 (0:1)

Irgendwie hatten hinterher beide Trainer recht. Martin Weng, der bei den Landesliga-Fußballern des FC Gundelfingen das Sagen hat und meinte, „dass wir uns schon wieder ein Stück weit selbst geschlagen haben“ ebenso wie Stefan Selig, Aushilfscoach beim SC Ichenhausen, der davon sprach, „dass wir verdient gewonnen und den Sack schon viel früher hätten zumachen können“. Mit 2:1 (1:0) hatten die Königsblauen am Ende vor 550 Zuschauern die Nase vorne – und feierten sich noch auf dem Platz selbst lautstark als „Derbysieger“.

Es ging schon gleich spektakulär los. Nach zwei Minuten kratzte Marco Schlittmeier beim Abschluss von FCGler Julian Elze den Ball von der Ichenhauser Torlinie. Es war die Phase, in der Weng davon sprach, „dass wir da die klar bessere Mannschaft waren“. Auch Selig räumte ein, „dass wir anfangs Probleme hatten. Dann haben wir uns aber gefangen und die Tore nicht geschenkt bekommen, sondern ein Stück weit erzwungen“.

Dem 0:1 ging eine ganze Gundelfinger Fehlerkette voraus, an deren Ende Keeper André Behrens stand. Er ließ den Ball beim Schuss von Kilian Kustermann unter sich durchrutschen und sorgte für ein Stück weit Verunsicherung bei den Grün-Weißen. „Schon da hätten wir das zweite Tor nachlegen können“, meinte Selig später und hatte die Kopfballchance von Maximilian Ocker (33.) noch vor Augen.

Dass die Gärtnerstädter einen hohen Aufwand betrieben, wollte ihnen ihr Trainer Martin Weng gar nicht absprechen. „Ganz im Gegenteil, nur wir belohnen uns einfach nicht dafür“, so der Coach, der zudem damit haderte, dass der wenig souveräne Referee Anes Hadziabdic kurz vor dem 0:2 bei einem Handspiel im SCI-Strafraum schon die Pfeife am Mund hatte. „Da traut er sich nicht zu pfeifen, auf der Gegenseite schon“, so Weng, als der ehemalige FCG-Stürmer Denis Nickel im Strafraum zu Fall kam. Allerdings war hier ein Missverständnis zwischen Keeper Behrens und Verteidiger Elias Weichler vorausgegangen, beim anschließenden Klärungsversuch von Behrens pfiff Hadziabdic. Nickel schnappte sich den Ball und verwandelte zum 0:2.

Weng brachte nun frische Kräfte. Für den ausgepumpten Jasjot Padda bei dessen vermutlich letztem Einsatz feierte der kurzfristig verpflichtete Brasilianer Daniel Cesar Viana dos Santos sein Debüt im FCG-Trikot. Der Anschlusstreffer ging jedoch auf das Konto von Verteidiger Michael Grötzinger, der nach zwei direkt vorausgegangenen Pfostentreffern den Ball schließlich ins Netz wuchtete (84.). Was folgte, war eine verzweifelte Gundelfinger Schlussoffensive, die aber die Niederlage nicht mehr verhindern konnte. Und so feierten die Ichenhauser mit Coach Selig, der „megastolz auf meine geile Truppe“ war.

FC Gundelfingen – SC Ichenhausen 1:2 (0:1)

FC Gundelfingen: Behrens – Grötzinger, Kühn, Reutter, Weichler – Schneider, Noller, Winkler, Elze(61. Öz) – Padda (77. Viana dos Santos), Braun (77. Schnelle)
SC Ichenhausen: Rrecaj – Schlittmeier, Ocker, Strohhofer (66. Sturm), Beckmann – Riederle, Heckelmüller, Beckmann, Boyer – Riederle (89. Schaab), Nickel (82. Staron)
Schiedsrichter: Hadziabdic (SC Wornsmühl)
Tore: 0:1 Kustermann (12.), 0:2 Nickel (75./Foulelfmeter), 1:2 Grötzinger (84.)
Gelbe Karten: Kühn, Noller, Dewein / Schlittmeier
Gelb-Rot: Weichler (90.+3) / –
Zuschauer: 550

Eine FuPa-Bildergaliere gibt es hier…

 

Die restlichen Spiele in der Statistik

 

TSV Gilching-Argelsried – FV Illertissen II 0:1 (0:0)
Tor: 0:1 Allgaier (90.+1) – Zuschauer: 140

SV Mering – BCF Wolfratshausen 2:3 (0:2)
Tore: 0:1 Schnabel (13.), 0:2 Spehar (29.), 0:3 Schnabel (69.), 1:3 Kusterer (73.), 2:3 Lutz (75.) – Gelb-Rot: Krebold (84./Mering) – Zuschauer: 100

TSV Landsberg – FC Kempten 4:0 (2:0)
Tore: 1:0 Fülla (4.), 2:0 Detmar (12.), 3:0 Gutia (54.), 4:0 Gilg (88.) – Zuschauer: 530

VfR Neuburg – SC Oberweikertshofen 2:0 (0:0)
Tore: 1:0 Habermeyer (54.), 2:0 Habermeyer (83.) – Zuschauer: 340

SV Egg an der Günz – SC Olching 5:0 (2:0)
Tore: 1:0 T. Schuhwerk (6.), 2:0 T. Schuhwerk (12.), 3:0 S. Schropp (55.), 4:0 M. Schropp (56.), 5:0 M. Schedel (66.) – Zuschauer: 160

1. FC Garmisch-Partenkirchen – Türkspor Augsburg 2:2 (2:1)
Tore: 1:0 Müller (4.), 2:0 Berwein (27.), 2:1 Baydemir (39.), 2:2 Salifou (66.) – Zuschauer: 250

SpVgg Kaufbeuren – FC Memmingen II 0:0
Zuschauer: 90